Nehmen Sie an unseren 15000 IMP Followern teil

www.auto-innovationen.com
Infineon News

Virtual Sensor Experience: Digitaler Infineon-Sensorik-Messestand mit Live-Präsentationen von 20. bis 22. Juli 2020

Die Infineon Technologies AG setzt ihre virtuelle Messestrategie fort und präsentiert von 20. bis 22. Juli 2020 die Sensoriklösungen des Unternehmens. Bei der hauseigenen, digitalen Messe „Virtual Sensor Experience“ (VSE) stehen die Themenbereiche Auto, Verbraucher und Industrie im Fokus.

Virtual Sensor Experience: Digitaler Infineon-Sensorik-Messestand mit Live-Präsentationen von 20. bis 22. Juli 2020

Mit 22 Produktdemonstrationen, 15 Live-Präsentationen und einer digitalen Makers-Corner bietet Infineon Kunden, Partnern und Medien detaillierte Einblicke in das Portfolio. Auch nach Abschluss des Live-Programms am 22. Juli werden alle Informationen bis Ende August auf Abruf zur Verfügung stehen.

Die Teilnahme ist denkbar einfach: Interessierte können sich ab 13. Juli unter www.infineon.com/vse registrieren und erhalten daraufhin die Zugangsdaten für den digitalen Messestand. Ab 20. Juli können sie diesen eigenständig und zeitunabhängig besuchen. Produkte und Anwendungsbeispiele werden ausführlich digital dargestellt und erklärt, unter anderem mit Präsentationen, eLearnings, Infografiken, Videos, 360°-Darstellung und nützlichen Downloads. Für die Live-Webinare bietet der Messestand ein eigenes digitales Auditorium. Während der Präsentationen können Besucher über eine Echtzeit-Chatfunktion Fragen stellen und mitdiskutieren.

Ausgewählte Produkt- und Themenschwerpunkte

  • In elektrifizierten Automobilen ergeben sich neue Anforderungen an Drehzahlsensoren, etwa durch das Start-Stopp-Verhalten des Verbrennungsmotors. Infineon stellt einen neuen Kurbelwellensensor mit einem dedizierten Algorithmus für Hybridantriebe vor. Darüber hinaus reduziert ein neuer Nockenwellensensor die Abhängigkeit von seltenen Erden.
  • Funktionale Sicherheit gewinnt in Industrie- und Automotive-Anwendungen immer mehr an Bedeutung. Infineon hat sein Winkelsensorportfolio erweitert und die GMR-Sensorfamilie XENSIV TLE5014 um neue Varianten für unterschiedliche Anforderungen an die funktionale Sicherheit ergänzt.
  • In vielen Verbraucher-Anwendungen wie Joysticks und Spielekonsolen ist Platz eine äußerst knappe Ressource. Infineon stellt einen neuen, extrem kleinen 3D-Magnetsensoren vor. Ein um fast 90 Prozent geringerer Footprint und eine um nahezu die Hälfte geringere Einbauhöhe als bei Vergleichsprodukten eröffnen völlig neue Designoptionen.
  • Sensoren ermöglichen “smarte Gebäude”, die Zusatzfunktionen übernehmen können und auf diese Weise die Sicherheit und Leistungsfähigkeit von Gebäuden und Räumen erhöhen. Infineon präsentiert in seinem Smart Building-Sensorportfolio neue Anwendungen, die unter anderem Social Distancing in öffentlichen Gebäuden erlauben oder vorausschauende Wartungen von HVAC-Anlagen (Heating, Ventilation, Air Conditioning) bieten, um Systemausfälle zu erkennen, bevor sie entstehen.
  • Eine zuverlässige Vitalfunktions-Messung, beispielsweise von Herz-Kreislauf oder Atmung, wird durch den baugrößen-optimierten 24 GHz Radarchip möglich. Die präzise Erkennung und Messung kleinster Bewegungen steht – neben der Time-of-Flight-Technologie – für die “smarten Augen“ von Infineon.

Neben diesen Highlight-Produkten sind am VSE-Stand von Infineon eine Vielzahl weiterer Applikationslösungen zu sehen, beispielsweise Wechselrichter oder Antriebe für Industrieanwendungen.

www.infineon.com

  Fordern Sie weitere Informationen an…

LinkedIn
Pinterest

Passwort vergessen?

Nehmen Sie an unseren 15000 IMP Followern teil

International