Nehmen Sie an unseren 15000 IMP Followern teil

www.auto-innovationen.com
Tenneco News

EATON UND TENNECO ARBEITEN GEMEINSAM AN DER ENTWICKLUNG EINES NEUEN, INTEGRIERTEN SYSTEMS ZUM ABGAS-THERMOMANAGEMENT

Die Power-Management-Unternehmen Eaton (NYSE: ETN) und Tenneco (NYSE: TEN) gaben heute eine Vereinbarung zwischen der Vehicle Group von Eaton und der Clean Air Unternehmenssparte von Tenneco bekannt.

EATON UND TENNECO ARBEITEN GEMEINSAM AN DER ENTWICKLUNG EINES NEUEN, INTEGRIERTEN SYSTEMS ZUM ABGAS-THERMOMANAGEMENT
COLD START THERMAL UNIT (CSTU) BRENNER-TECHNOLOGIE VON TENNECO

Ziel ist die gemeinsame Entwicklung eines integrierten Abgas-Thermomanagementsystems, mit dem Hersteller von Nutzfahrzeugen und leichten Nutzfahrzeugen zukünftige Emissionsvorschriften erfüllen können.

Weltweit werden die Abgasnormen für Fahrzeughersteller verschärft. In Europa soll die nächste Stufe der Emissionsstandards, bekannt als Euro 7 (für leichte Nutzfahrzeuge) und Euro VII (für schwere Nutzfahrzeuge), im Jahr 2025 eingeführt werden. Das California Air Resources Board (CARB) und die US-amerikanische Environmental Protection Agency (EPA) haben ähnliche Maßnahmen für 2024 beziehungsweise 2027 geplant. Insgesamt werden durch diese neuen Vorschriften die NOx-Grenzwerte im Abgas um 90 Prozent gesenkt, sodass Motorenhersteller weltweit dringend neue, zusätzliche Strategien zur Emissionsreduzierung benötigen.

Im Rahmen der Vereinbarung wird die Cold Start Thermal Unit (CSTU) von Tenneco mit der TVS®-Gebläsetechnologie von Eaton kombiniert. Das integrierte Abgas-Thermomanagementsystem liefert die Wärme direkt an das Abgasnachbehandlungssystem des Fahrzeugs, das für die Reduzierung schädlicher Abgasemissionen von grundlegender Bedeutung ist. Nach dem Aufwärmen des SCR-Katalysators auf ca. 200 – 250°C kann das Nachbehandlungssystem NOx beim Verlassen des SCR-Katalysators auf effiziente Weise in unschädliche Emissionen (z.B. Stickstoff und Wasserpartikel) umwandeln. Eatons elektrisch angetriebenes Gebläse des Typs TVS Roots gewährleistet eine effiziente und präzise Steuerung des Luftstroms, damit die CSTU optimale Temperaturen für die Nachbehandlung aufrechterhalten kann.


EATON UND TENNECO ARBEITEN GEMEINSAM AN DER ENTWICKLUNG EINES NEUEN, INTEGRIERTEN SYSTEMS ZUM ABGAS-THERMOMANAGEMENT
ELEKTRISCH BETRIEBENES TVS® ROOTS GEBLÄSE VON EATON

„CSTU ist eine Technologie zum aktiven Thermomanagement, welche das Abgasreinigungssystem schnell aufheizt und auf Temperatur hält“, so Nick Morley, Director, Global Advanced Engineering, Tenneco Clean Air. „Da der größte Teil der Emissionen beim ersten Motorstart und während längerer Leerlaufphasen produziert wird, ermöglicht der Einsatz eines integrierten Abgas-Thermomanagementsystem vor dem Katalysator dessen schnelles Anspringen und eine effiziente NOx-Umwandlung über die gesamte Bandbreite an Betriebsbedingungen.“

„Vor etwa drei Jahren wurde klar, dass die zukünftigen CARB- und EPA-NOx-Vorschriften drastisch strenger sein würden als heute. Das Abgas-Thermomanagementsystem ist eine effektive Technologie, um ein Nachbehandlungssystem für Nutzfahrzeug-Dieselmotoren aktiv aufzuheizen und die NOx-Emissionen beim Kaltstart erheblich zu reduzieren“, sagt Justin Hopkins, Technology Development Manager, Vehicle Group von Eaton.

„Tenneco ist ein etablierter Marktführer im Design und der Entwicklung von Nachbehandlungslösungen“, so Dmitri Konson, Vice President Global Engineering, Tenneco Clean Air. „Wir freuen uns, mit Eaton zusammen an der Entwicklung eines vollständig optimierten Systems für Motorenhersteller zu arbeiten, das unsere Nachbehandlungstechnologie und unsere technischen Fähigkeiten nutzt.“


EATON UND TENNECO ARBEITEN GEMEINSAM AN DER ENTWICKLUNG EINES NEUEN, INTEGRIERTEN SYSTEMS ZUM ABGAS-THERMOMANAGEMENT

Das integrierte Abgas-Thermomanagementsystem hat bereits das Interesse mehrerer globaler Hersteller geweckt, die sich momentan damit beschäftigen, mit welcher Antriebsstrangtechnologie sie zukünftige Emissionsvorschriften am besten einhalten können. Mithilfe dieser Lösung lassen sich komplizierte Multi-Injektor-, Lightoff-Katalysatorsysteme mit mehreren Injektoren und eng gekoppelter Anordnung eliminieren, was zu einer reduzierten Komplexität führt. CSTU und TVS-Gebläse werden von Tenneco bzw. Eaton zwar einzeln vertrieben, jedoch als System entwickelt, sodass Fahrzeughersteller die Komponenten nahtlos integrieren können.

Die Entwicklungsarbeiten erfolgen im technischen Zentrum von Tenneco im rheinland-pfälzischen Edenkoben und im technischen Zentrum von Eaton in Marshall, Michigan (USA). Der Produktionsstart des integrierten Abgas-Thermomanagementsystems ist für das Jahr 2025 vorgesehen, um den Zeitplan für die gesetzlichen Regelungen zu unterstützen.

www.tenneco.com

  Fordern Sie weitere Informationen an…

LinkedIn
Pinterest

Passwort vergessen?

Nehmen Sie an unseren 15000 IMP Followern teil

International