Nehmen Sie an unseren 15000 IMP Followern teil

www.auto-innovationen.com
Leoni News

Über 160 Arbeitsplätze am Standort Stolberg sollen unter neuen Eigentümern erhalten bleiben

Leoni plant Verkauf der Geschäftsbereiche Datenkommunikation und Compound an Käuferkonsortium um derzeitigen Geschäftsführer.

Über 160 Arbeitsplätze am Standort Stolberg sollen unter neuen Eigentümern erhalten bleiben
Leoni plant, die Geschäftsbereiche Datenkommunikation und Compound am Standort Stolberg an ein Käuferkonsortium um David Schlenter, Mitglied der Geschäftsführung der Leoni Kerpen GmbH, zu verkaufen. Eine entsprechende Vereinbarung wurde unterzeichnet. Durch die Fortführung dieser Bereiche in den Händen neuer Eigentümer könnten vor Ort mehr als 160 Arbeitsplätze verbleiben.

Die Leoni AG hat am 31. März 2021 Arbeitnehmervertreter sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Leoni Kerpen GmbH über die Absicht informiert, die Geschäftsbereiche Datenkommunikation und Compound am Standort Stolberg an ein Käuferkonsortium um David Schlenter, Mitglied der Geschäftsführung der Leoni Kerpen GmbH, zu verkaufen. Durch die Fortführung dieser Bereiche in den Händen neuer Eigentümer könnten vor Ort mehr als 160 Arbeitsplätze verbleiben. Nach der im Oktober 2020 angekündigten Einstellung sämtlicher Geschäftsaktivitäten am Standort Stolberg hat Leoni alles darangesetzt, den Erhalt möglichst vieler Arbeitsplätze zu ermöglichen.

Die jetzt getroffene Vereinbarung sieht vor, dass die Geschäftsbereiche Datenkommunikation und Compound voraussichtlich Mitte dieses Jahres an das Käuferkonsortium um David Schlenter übergehen. Dadurch könnten mehr als 160 der rund 380 Arbeitsplätze am Standort erhalten bleiben.

Der Verkauf steht derzeit noch unter dem Vorbehalt verschiedener Bedingungen.

„Wir freuen uns sehr über die jetzt erreichte grundsätzliche Einigung mit den potenziellen Käufern zu den Bereichen Datenkommunikation und Compound, mit der ein bedeutender Teil der Arbeitsplätze erhalten bleiben könnte“, sagt Aldo Kamper, Vorstandsvorsitzender der Leoni AG. „Die Entscheidung, die Geschäftsaktivitäten am Standort Stolberg einzustellen, ist uns nicht leichtgefallen. Vor dem Hintergrund einer anhaltend kritischen wirtschaftlichen Entwicklung des Standortes mussten wir jedoch handeln. Die nun erzielte Einigung ist ein positives Signal für die Zukunft des Standorts Stolberg und ein weiterer Schritt zur wirtschaftlichen Erholung von Leoni.“

Die Geschäftsaktivitäten für die Öl- und Gasindustrie am Standort Stolberg werden, wie im Oktober 2020 angekündigt, eingestellt. Grund dafür ist der vorherrschende Wettbewerbs- und Preisdruck, der sich in den vergangenen Jahren nochmals verschärft hat und bei Leoni seit Jahren zu einem starken Umsatzrückgang und hohen Verlusten führte. Trotz großer Investitionen und Anstrengungen aller Beteiligten in den vergangenen Jahren, ist es nicht gelungen dieses Geschäft am Standort Stolberg profitabel zu betreiben. Die Produktion im Geschäftsbereich Öl- und Gas wird in Stolberg im Laufe des dritten Quartals 2021 enden.

Die Geschäftsaktivitäten aus dem Bereich Automotive, die als Maßnahme zur Auslastungsunterstützung befristet nach Stolberg gebracht wurden, werden eingestellt und wieder an die ursprünglich angedachten Standorte überführt. Diese Maßnahme soll im Verlauf des vierten Quartals 2021 abgeschlossen sein.

Sowohl die Einstellung des Geschäftsbereichs Öl- und Gasindustrie als auch die Standortverlagerung im Bereich Automotive erfolgen unabhängig vom Zustandekommen des geplanten Verkaufs der Geschäftsbereiche Datenkommunikation und Compound.

www.leoni.com

  Fordern Sie weitere Informationen an…

LinkedIn
Pinterest

Passwort vergessen?

Nehmen Sie an unseren 15000 IMP Followern teil

International