Nehmen Sie an unseren 15000 IMP Followern teil

www.auto-innovationen.com
Vector News

Dieser Schritt ist ein Sprung: PREEvision 10.0 und das erweiterte Kommunikationsdesign

Ausschließlich auf Signalen basierende Kommunikationsdesigns modellieren, AUTOSAR Adaptive und Classic noch komfortabler kombinieren: Mit PREEvision 10.0 bietet Vector ab sofort neue, mächtige und flexible Gestaltungsmöglichkeiten für Entwickler von E/E-Systemen – unabhängig von Bustechnologien, Designkonzepten oder Entwicklungsprozessen.

Dieser Schritt ist ein Sprung: PREEvision 10.0 und das erweiterte Kommunikationsdesign
PREEvision, die Vector Entwicklungsumgebung für Elektrik-/Elektroniksysteme (E/E), steht in Version 10.0 bereit.

Die Vector Entwicklungsumgebung für Elektrik-/Elektroniksysteme (E/E) ist in einer neuen Version verfügbar: PREEvision 10.0 ermöglicht sowohl signalbasierte als auch serviceorientierte Fahrzeugarchitekturen, berücksichtigt alle wesentlichen Bustechnologien und schlägt die Brücke zwischen AUTOSAR Classic und AUTOSAR Adaptive. Zusätzliche Anwendungsfälle unterstützen die Benutzer beim Kommunikationsdesign.

Mit PREEvision 10.0 lassen sich Kommunikationsdesigns entwickeln, die ausschließlich auf Signalen basieren. In PREEvision wird die Kommunikation typischerweise aus der logischen oder der Softwarearchitektur abgeleitet. In bestimmten Fällen muss sie allerdings unabhängig davon entwickelt werden. Dazu lassen sich nun Signale direkt Steuergeräten zuweisen, die als Sender oder als Empfänger der Signale dienen. Der in PREEvision integrierte Signalrouter erstellt automatisch die benötigten Transmissionen.

Die für das Kommunikationsdesign nötigen Tabellen und Werkzeuge sind an zentraler Stelle gebündelt, dem sogenannten Explorer. Mit ihm lassen sich Signale oder Systemsignale gestalten und technologiespezifische Aspekte festlegen, wie LIN-Scheduling, Secured-PDUs oder Transportprotokolle für CAN oder SOME/IP. Der Explorer führt die Benutzer gezielt durch alle Schritte, erstellt automatisch die benötigte Kommunikationsinfrastruktur, die Kommunikations-Cluster für die Bussysteme und das Netzwerk-Management. Konsistenzprüfungen sichern eine AUTOSAR-konforme Modellierung ab.

Das Modellieren kombinierter Systeme aus AUTOSAR Adaptive und AUTOSAR Classic wurde weiter verbessert. PREEvision 10.0 können Services, die von AUTOSAR Adaptive verwendet werden, Signalen in AUTOSAR Classic zugeordnet werden. Diese Zuordnung dient als Brücke zwischen der serviceorientierten Kommunikation von AUTOSAR Adaptive und der signalbasierten Kommunikation der Classic-Plattform. Entwickler können so elegant beide Welten in ihren Fahrzeugarchitekturen verknüpfen.

Beim Weiterentwickeln von PREEvision legt Vector großen Wert auf Bedienerergonomie, Benutzerfreundlichkeit und Performance der Anwendung. Viele Bereiche wurden mit PREEvision 10.0 in dieser Hinsicht überarbeitet und optimiert, beispielsweise machen weitere Explorer-Werkzeuge das Modellieren von Software- und Diagnosefunktionen deutlich einfacher.

www.vector.com
 

  Fordern Sie weitere Informationen an…

LinkedIn
Pinterest

Passwort vergessen?

Nehmen Sie an unseren 15000 IMP Followern teil

International