Nehmen Sie an unseren 15000 IMP Followern teil

www.auto-innovationen.com
ZF News

E-Bike Sensor mit hoher Signalauflösung

Um den Fahrer bestmöglich zu unterstützen, können Sensoren die nötigen Daten liefern und so die Leistungsunterstützung des Motors auf die Geschwindigkeit anpassen. Eine wesentliche Komponente ist dabei der E-Bike Sensor von ZF für die Messung der aktuellen Geschwindigkeit. Die Besonderheit: Der ZF E-Bike Sensor basiert auf der Hall-Technologie mit markanten Vorteilen gegenüber dem herkömmlichen Reed-Schalter.

E-Bike Sensor mit hoher Signalauflösung

Während E-Bikes immer beliebter werden, setzen sich Fahrradhersteller stetig neue Ziele zur Optimierung der Motorleistung.

Besonders für qualitativ hochwertige E-Bikes müssen alle Komponenten funktionell vom Feinsten sein, vom Antrieb bis hin zur Batterie und Verkabelung. So auch der E-Bike Sensor von ZF. Die Drehzahlsensoren der GS-Reihe sind speziell für die Anwendung in Pedelecs und S-Pedelecs entwickelt worden. Das äußerst kompakte Design erfüllt die notwendigen Anforderungen für den Einsatz im E-Bike. Die Sensoren basieren auf dem Prinzip des Hall-Effektes und damit berührungslos und verschleißfrei. In der Kombination mit ferromagnetischen Gerberrädern kann eine hochauflösende Geschwindigkeitsmessung mit über 50 Impulsen pro Umdrehung problemlos realisiert werden.


E-Bike Sensor mit hoher Signalauflösung

In der Praxis führt das zu einem feineren, direkteren Ansprechen des E-Bike-Antriebs – vor allem bei niedrigeren Geschwindigkeiten (z.B. beim Anfahren am Berg). Die differenzielle Messung des Magnetischen Flusses erhöht zudem die Robustheit des Sensors gegenüber Vibrationen. Zudem kann auf einen externen Magneten verzichtet werden, der bei herkömmlichen Reed-Schaltern eingesetzt wird und schon bei geringen Verschiebungen auf der Speiche zu Funktionsversagen führt.

Der Sensor GS82-AA02 überzeugt durch seine kompakte Größe von 21,75mm Länge und einem Durchmesser von 9,35mm. Als Schnittstelle zum Antriebssystem wurde der im E-Bike Geschäft vorherrschende Higo-Stecker mit einem Querschnitt von nur 0,14mm² ausgewählt. Je nach Kundenwunsch kann die Kontaktierung über Stecker oder Kabel sowie Kabellänge vorausgewählt werden. Der Sensor benötigt eine konstante Spannungsversorgung von 6,5 – 20 VDC und messen Frequenzen zwischen 1 und 2.500 Hz. Sie sind für einen Temperaturbereich von -20°C bis +80°C ausgelegt.

Ursprünglich entwickelt wurde der ZF Sensor für ABS-Anwendungen. Doch neben den E-Bikes sind auch E-Scooter sowie verschiedene Sportausstattung ein Zielmarkt für den kleinen und effizienten Sensor.

Weitere Informationen zum Sensor Portfolio von ZF finden Sie hier: https://switches-sensors.zf.com/de/sensoren/

www.zf.com

  Fordern Sie weitere Informationen an…

LinkedIn
Pinterest


Passwort vergessen?

Nehmen Sie an unseren 15000 IMP Followern teil

International