Nehmen Sie an unseren 15000 IMP Followern teil

www.auto-innovationen.com
Green HIlls News

Fortschrittliches digitales Cockpit von Mitsubishi Electric basiert auf Green Hills Software

Betriebs- und datensicheres (Safe & Secure) Betriebssystem INTEGRITY betreibt und schützt Software für kommende digitale Cockpits, die ADAS, Sicherheit im Fahrzeuginnenraum und Augmented-Reality-Nutzererfahrung abdecken.

Fortschrittliches digitales Cockpit von Mitsubishi Electric basiert auf Green Hills Software

Green Hills Software, weltweit führend bei Embedded Safety und Security, steuert die hoch performante und sichere Softwarebasis für das neu vorgestellte digitale Cockpit „Inca Jay“ von Mitsubishi Electric (TOKIO: 6503) bei. Inca Jay bietet eine Reihe von Techniken, die ADAS (Advanced Driver Assistance System), Sicherheit im Fahrzeuginnenraum (Cabin Safety) und Augmented Reality User Experience (UX) umfassen. Mitsubishi Electric entschied sich für das INTEGRITY®-Echtzeit-Betriebssystem (RTOS) von Green Hills, um die Software des Inca Jay sicher auszuführen und zu schützen. Gleichzeitig lässt sich die Leistungsfähigkeit der 3. Generation der Snapdragon®-Cockpit-Plattform von Qualcomm® damit nutzen. Inca Jay ermöglicht es OEMs, digitale Fahrzeugcockpits der nächsten Generation mit verbesserter Sicherheit und Augmented-Reality-/AR-gestützter Benutzererfahrung zu entwickeln.

Da Softwareanwendungen für die Sicherheit und den Komfort in Fahrzeugcockpits an Zahl und Komplexität zunehmen, stehen OEMs vor der Herausforderung, genügend Prozessorleistung bereitzustellen und gleichzeitig mehr und unterschiedliche Arten von Anwendungen auf demselben Prozessor zu kombinieren – und zwar auf eine Weise, die kritische Funktionen nicht stört oder beeinträchtigt. Darüber hinaus müssen OEMs den Zeit- und Kostenaufwand für die Entwicklung und Integration von Millionen von Codezeilen reduzieren, was fortschrittliche Softwareentwicklungstools erfordert.

„Wir freuen uns, bei der Entwicklung unseres digitalen Cockpits Inca Jay mit dem Branchenführer Green Hills Software zusammenzuarbeiten“, erklärte Mark Rakoski, Vice President Engineering bei Mitsubishi Electric Automotive America. Rakoski ist auch verantwortlich für Filament Labs, den neu gegründeten Advanced-Engineering-Zweig des Unternehmens. „Inca Jay basiert auf der bewährten Ausführungsplattform des INTEGRITY RTOS, und unsere Entwickler haben mit der integrierten Entwicklungsumgebung MULTI® eine höhere Leistungsfähigkeit und Produktivität erzielt“, so Rakoski. „Unsere Zusammenarbeit mit Green Hills Software hat dazu beigetragen, dass Inca Jay eine Lösung bietet, die die Zukunft der Datenanbindung und Benutzerfreundlichkeit in Fahrzeugen entscheidend mitgestaltet.“

Das ASIL-zertifizierte INTEGRITY RTOS ist die sichere Software-Ausführungsplattform, auf die sich Inca-Jay-Anwendungen für Echtzeit-Ressourcen, ausfallsicheres Timing und Schutz vor bösartiger oder fehlerhafter Software verlassen. Die INTEGRITY-Multivisor®-Virtualisierung führt Android-Infotainment-Funktionen auf demselben Prozessor in einer separaten und geschützten Software-Partition neben sicherheitskritischen Funktionen aus. Die Konsolidierung von Software auf diese Weise senkt die Zertifizierungskosten und reduziert die Komplexität. Das Erstellen, Testen und Optimieren von Software mit den integrierten MULTI-Entwicklungstools hat den Entwicklern von Mitsubishi Electric geholfen, schwierigste Softwarefehler schneller zu finden und zu beheben, was die Entwicklungszeit und -kosten reduziert und die Codequalität erhöht.

Das digitale Cockpit Inca Jay von Mitsubishi Electric bietet eine Reihe fortschrittlicher Funktionen:

  • Das Fahrerüberwachungssystem (DMS; Driver Monitoring System) nutzt eine bordeigene Nahinfrarotkamera, um Müdigkeit oder plötzliche Übelkeit des Fahrers anhand von Gesichtsausdrücken und anderen Vitalfunktionen, einschließlich Puls- und Atemfrequenz, festzustellen. Darüber hinaus erkennen Gesichtsverfolgungs- und Bildverarbeitungstechniken selbst bei Fahrzeugvibrationen und verändertem Umgebungslicht leichte Abweichungen des Hauttons aufgrund eines veränderten Herzschlags. Werden anormale körperliche Zustände erkannt, schlägt das System dem Fahrer vor, anzuhalten und sich auszuruhen, oder es kann ein anderes System benachrichtigen, um eine automatische Notparkfunktion zu starten. Werden Kinder unbeaufsichtigt in einem Fahrzeug zurückgelassen, erkennt ein Innenraumsensor deren Anwesenheit – auch im toten Winkel der Kamera, z.B. eingewickelt in eine Decke oder unterhalb im Fußraum. Das System warnt dann den Fahrer und andere Personen in der Nähe.
  • Ein High-Definition Locator (HDL) stellt zusammen mit dem DMS adaptive Richtungsscheinwerfer für sichereres Fahren bei Nacht bereit. Der HDL ist auch mit Augmented Reality (AR) gekoppelt, um Ortungs- und Zahlungsdienste auf dem zentralen Display zu aktivieren und Lesezeichen/Bookmarks für Parkplätze und andere Sehenswürdigkeiten anzuzeigen. Darüber hinaus scannt und speichert das System Kreditkarteninformationen für eine einfache Bezahlung.
  • AR-Grafik-Overlays auf dem ASIL B-zertifizierbaren Kombiinstrument und der Mittelkonsole zeigen intuitive Navigationsführung und standortbezogene Dienste an, die alle von einer speziellen Version von „TomTom Navigation for Automotive“ unterstützt werden.

„Wir freuen uns, dass sich Mitsubishi Electric für unsere Lösung entschieden hat und von unserer Erfahrung profitiert, um die sichere Grundlage für seine fortschrittlichen digitalen Cockpits und Sicherheitstechniken zu schaffen“, erklärte Dan Mender, Vice President Business Development bei Green Hills Software. „Die zuverlässige Ausführung systemkritischer Funktionen mit leistungsstarker AR-Grafik und Sicherheitsfunktionen im Fahrzeuginnenraum sind zentrale Anforderungen an das Cockpit. Automotive-Kunden weltweit können diese erweiterten Funktionen jetzt realisieren und gleichzeitig die Kosten und die Zeit bis zur Einführung ihrer kommenden sicherheitskritischen digitalen Cockpits reduzieren.“

Verfügbarkeit
Mitsubishi Electric demonstriert Kunden derzeit das Inca-Jay-Cockpit in einem Serienfahrzeug. Auf der AutoTech: Detroit in Novi, Michigan, wird das Cockpit vom 8. bis 9. Juni 2022 am Stand von Green Hills Software zu sehen sein.

www.ghs.com

  Fordern Sie weitere Informationen an…

LinkedIn
Pinterest


Passwort vergessen?

Nehmen Sie an unseren 15000 IMP Followern teil

International