Nehmen Sie an unseren 15000 IMP Followern teil

www.auto-innovationen.com
Volkswagen News

CARIAD UND STMICROELECTRONICS ENTWICKELN CHIPS FÜR SOFTWARE-DEFINIERTE FAHRZEUGE

Cariad und STMicroelectronics planen die Co-Entwicklung von System-on-Chips für Fahrzeuge. Die Unternehmen wollen gemeinsam Hardware für Vernetzung, Energiemanagement und Over-the-Air-Updates entwickeln und damit das Software-definierte Auto ermöglichen.

CARIAD UND STMICROELECTRONICS ENTWICKELN CHIPS FÜR SOFTWARE-DEFINIERTE FAHRZEUGE

Die geplante Kooperation von Cariad und ST kommt der neuen Fahrzeuggeneration des Volkswagen Konzerns zugute, die auf der einheitlichen, skalierbaren Software-Plattform seiner Software-Tochter basieren wird. Gleichzeitig verständigen sich die Partner darauf, dass Auftragsfertiger TSMC zukünftig für ST die für das System-on-Chip benötigten Wafer fertigen soll.

Im Rahmen seiner Halbleiterstrategie geht Cariad für den Volkswagen Konzern erstmals direkte Beziehungen mit Halbleiter-Lieferanten auf der Tier-2– und Tier-3-Ebene ein. Zukünftig sollen Tier-1-Lieferanten des Konzerns nur noch die von ST und Cariad gemeinsam entwickelten System-on-Chips oder die Standard-Mikrocontroller aus der Stellar-Familie von ST für die Zonenarchitektur von Cariad einsetzen.

Beide Unternehmen gehen erstmals eine Co-Entwicklung ein. Das neue System-on-Chip soll die Stellar-Serie von ST nach oben hin ergänzen: Er wird eine erweiterte und gleichzeitig energieeffiziente Echtzeit-Fähigkeit für Service-orientierte Umgebungen aufweisen. Cariad bringt in die Entwicklung ein, welche speziellen Anforderungen und Funktionalitäten die Chips für den Einsatz in den Autos des Volkswagen Konzerns erfüllen müssen und wird daran mitarbeiten, die Architektur des 32-bit-Mikrocontrollers entsprechend zu erweitern.

Cariad wird neben dem gemeinsam entwickelten SoC, auch den Standard-Stellar-Mikrocontroller in seine neue AU1-Prozessor-Familie. Diese Spannweite ermöglicht eine flexible Skalierung für verschiedene Applikationen im Auto, um die unterschiedlichen Bedürfnisse der Marken des Volkswagen Konzerns zu erfüllen. Die Chips können für alle Applikationen im Bereich Vernetzungs- und Komfortelektronik, Energiemanagement und Antrieb zum Einsatz kommen – in Zonen-Controllern oder in Servern im neuen Betriebssystem VW.OS. Zukünftig kann die AU1-Prozessor-Familie auch Funktionserweiterungen per Over-the-Air-Update abbilden. Durch den Einsatz eines Standard-Chips muss Cariad nur eine Basis-Software für alle Steuergeräte entwickeln. Zudem lassen sich verschiedene Funktionen in einzelne Steuergeräte integrieren und so die Gesamtzahl im Auto deutlich reduzieren.

In der Partnerschaft mit STMicroelectronics wird die Volkswagen-Tochter ihre Kompetenzen im Bereich Halbleiter ausbauen und Erfahrungen in der Co-Entwicklung von Halbleitern sammeln. „Das ist der erste Schritt“, betont Lynn Longo, CTO des Software-Unternehmens. „Künftig wollen wir auch in die Co-Entwicklung von Hochleistungs-Halbleitern für komplexe Funktionen einsteigen.“

www.volkswagen.com

  Fordern Sie weitere Informationen an…

LinkedIn
Pinterest


Passwort vergessen?

Nehmen Sie an unseren 15000 IMP Followern teil

International