Nehmen Sie an unseren 15000 IMP Followern teil

www.auto-innovationen.com
Yaskawa News

Neuer kompakter Motoman-Kleinroboter

Der neue Motoman GP4 erweitert das Portfolio kompakter und schneller 6-Achs-Roboter von Yaskawa um eine Variante mit 4 kg Traglast. Dieser Roboter ist präzise, schnell und wirtschaftlich für alle Automatisierungsaufgaben in kleinen Arbeitsräumen.

Neuer kompakter Motoman-Kleinroboter
Der neue Motoman GP4 von Yaskawa erweitert das Portfolio vielseitiger Handlingroboter um ein Modell mit 4 kg Tragkraft.

Mit Achsgeschwindigkeiten bis zu 1.000 Grad/s ist der neue Motoman GP4 vor allem eines – agil und ultra-schnell. Seine herausragende Wiederholgenauigkeit von +/-0,01 mm erlaubt dabei den Einsatz für viele automatisierte Anwendungen, die höchste Präzision bei kleinen Werkstücken erfordern – zum Beispiel das flexible Handling und Zuführen von Kleinteilen, Montage, Be- und Entladung von Maschinen oder taktzeitkritische Prüfaufgaben. Darüber hinaus zeichnet sich der kompakte Roboter durch eine kleine Aufstellfläche und durch ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis aus.

Bestandteil der Motoman GP-Serie

Wie seine großen Brüder der Motoman GP-Serie bietet auch der jüngste Neuzugang alle Vorteile dieser Baureihe. „GP“ steht für „General Purpose“ und damit für vielfältige Einsatzmöglichkeiten. Die 6-Achser sind in der hohen Schutzklasse IP67 ausgeführt (besonders geschützt gegen Eindringen von Flüssigkeiten und Stäuben). Sie können damit unter rauen Arbeitsbedingungen eingesetzt werden und lassen sich sehr leicht reinigen. Der Roboter kann ohne Einschränkungen in beliebiger Einbaulage arbeiten, Roboterkabel lassen sich entweder seitlich oder durch den Sockel hindurch einführen. Die integrierte Medienversorgung in den Achsen optimiert den Aufbau von Greifern und sorgt für höchste Zuverlässigkeit im späteren Betrieb.

Smarte Bedienung und kompakte Hochleistungssteuerung

Gesteuert werden die Roboter der GP-Serie mit der aktuellen Hochleistungssteuerung YRC1000micro. Zum Bedienen und Programmieren kann entweder das klassische Programmierhandgerät oder das innovative SmartPendant verwendet werden. Alternativ kann der Roboter direkt über SPS-Funktionsbausteine (MotoLogix) in eine übergeordnete Maschinensteuerung eingebunden werden. In punkto Konnektivität (I/O, Prozess und Industrie 4.0), Schnittstellen sowie Förderband-, Kamera- und Sensorikanbindung profitiert der GP4 von allen vielseitigen Eigenschaften, Tools und Optionen der kompakten Yaskawa-Standard-Robotersteuerung.

Vielseitige Einsatzmöglichkeiten im Kleinteile-Handling

Aufgrund seines geringen Platzbedarfs ist der GP4 für den Einsatz in der Elektronikindustrie besonders interessant. Auch in der Montage kleiner Präzisions-Baugruppen ist der GP4 schnellen Rundtakt-Automaten mindestens ebenbürtig. Und als 6-Achser ist er prädestiniert für moderne, flexible Pick/Place-Kleinteilezuführungen mit Vibrationsplatte und Bildverarbeitung. Nicht zuletzt durch seinen attraktiven Preis und die kompakte Baugröße ist der vielseitige 6-Achs-Roboter GP4 eine interessante Alternative zu herkömmlicher Automation mit kartesischen Bewegungssystemen.

www.yaskawa.de
 

  Fordern Sie weitere Informationen an…

LinkedIn
Pinterest

Passwort vergessen?

Nehmen Sie an unseren 15000 IMP Followern teil

International